Allgäuer BurgenmuseumLinks | Impressum

Aktuelles
Veranstaltungen
Besucherinformationen
Das Allgäuer Burgenmuseum
Literatur
Presse
Kontakt
 
Allgäuer Burgenverein
Allgäuer Burgenverein

Herzlich willkommen

Das Allgäuer Burgenmuseum –
Das einzige Museum zur Burgenkunde des Allgäus

Anhand von zahlreichen Zeitfenstern können Besucher die Entwicklungsgeschichte der Allgäuer Burgen vom 12./13. Jh. bis in die Gegenwart kennenlernen. Ein Ausstellungsschwerpunkt ist das Thema „Wohnen und Haushalt auf Allgäuer Burgen“. Er widerlegt die irrtümlichen Vorstellungen über eine ausschließlich militärische Funktion der einstigen Burgen. Burgen spielten weit mehr die Rolle eines großen Gutshofes, eines Verwaltungsmittelpunkts einer Herrschaft, einer Wohnung für die Adelsfamilie mit ihrem Gesinde als die einer kargen Festung. Ausgesuchte archäologische Fundstücke, historische Originalobjekte und hochwertige Repliken von Alltagsgegenständen dokumentieren den Formenwandel in den guten Stuben des Allgäuer Adels durch die Epochen. Waffen und Rüstungsteile werden ebenso gezeigt, wie Modelle und Rekonstruktionsgrafiken von Burganlagen. Alle Exponate sind auch für Kinderaugen gut erreichbar angeordnet. Diverse Objekte wie Helme oder Kettenpanzer können auch angefasst werden. Eine Spielburg für die Kleinen ergänzt den kurzweiligen und spannenden Museumsbesuch. » mehr

» Lesen Sie Auszüge aus dem Gästebuch des Museums

Neuigkeiten

» Museum: Der neue Burgenatlas ist fertig und in Betrieb

Der digitale Allgäuer Burgenatlas für das Allgäuer Burgenmuseum ist fertig und im Museum für Besucher zugänglich. Nach Erneuerung der Hardware und der Bereitstellung von 35 ausgesuchten Burgställen, Burgruinen und Schlössern können Besucher per Mausklick in die faszinierend vielfältige Burgenbaugeschichte des Allgäus eintauchen und einiges Neues erfahren. Der digitale Burgenatlas wird laufend erweitert und aktualisiert.

» Schloss Liebenthann

Die grafische Rekonstruktion des einstigen Schlosses Liebenthann bei Obergünzburg ist fertig, abgeliefert und vorgestellt. Erklärungstafeln mit den aktuellen Forschungsergebnissen werden bald vor Ort (am Burgstall und bei der Liebenthanner Mühle) aufgestellt werden.

Liebenthann wird auch im Allgäuer Burgenmuseum Eingang finden. Schließlich handelte es sich um eines der größten Burgschlösser im Allgäu, welches aus einer ursprünglich hochmittelalterlichen Burg hervorging. Nicht zu vergessen ist dessen Bedeutung für das Fürststift Kempten während des Bauernkriegs und des 30jährigen Kriegs.
Leider wurden im Internet (z.B. „my heimat“) bereits unautorisierte Entwürfe von Roger Mayrock eingestellt. Diese Abbildungen sind als ungültig zu betrachten, da ohne Genehmigung veröffentlicht.

Stand: September 2015
Copyright Allgäuer Burgenmuseum